home

Aktuelles

Mittwoch, 12. Februar 2020, 18-21 Uhr in der Frauenhetz

Die Plattform 20000frauen, die Frauenhetz, das Netzwerk Frauen- und Mädchenberatungsstellen, Femme Fiscale, das Sonnenkabinett, das Frauen-Lesbenzentrum und Frauenstreik laden euch ein zu einer gemeinsamen Diskussion:

Wie stellen wir uns auf als feministische, außerparlamentarische Opposition?

„Frauenpolitik ist Gleichstellungspolitik. Sie rückt die Chancengleichheit von Frauen jeden Alters auf allen Ebenen des gesellschaftlichen, beruflichen und familiären Lebens in den Fokus. Das Ziel ist es, dass Frauen selbstbestimmt, ökonomisch unabhängig und frei von Gewalt oder Angst vor Diskriminierung leben.“

So heißt es einleitend im Kapitel Frauen im Regierungsübereinkommen. Von der Umsetzung dieses Anspruches ist allerdings kaum Greifbares auszumachen, im Gegenteil.

Von den vielen Forderungen, die von seitens der Plattform 20000frauen, dem Frauenvolksbegehren, des Frauenringes und anderen vor den Wahlen und in die Verhandlungen eingebracht wurden – insbesondere auch die nach einem eigenständigen Frauenministerium – ist kaum etwas eingeflossen, und insbesondere auch die ÖVP-Besetzung einer Ministerin für Integration und Frauen, die die Unterzeichnung des Frauenvolksbegehrens verweigerte, lässt weiteren Rückschritt erwarten.

Darüber wollen wir reden!

Möglicher Ablauf:
Im Open-Space-Format: Bildung von Gruppen nach Sammlung eurer Themen, Fragen, Kritiken bzw. bereits geplanter Aktivitäten. Im Plenum präsentieren und diskutieren wir die Ergebnisse und überlegen weitere Schritte.

Kommt zahlreich, wir freuen uns auf eine konstruktive Diskussion!

Ort: Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien
 

Newsletter Februar

Newsletter Februar 2020 – der zweite

 

Freitag 14. Februar 2020: One Billion Rising 2020

Auch 2020 ist das Thema hochaktuell – die Femizidrate steigt auch in Österreich. Heuer findet One Billion Rising Vienna zum 1. Mal im Yppenpark am Yppenplatz, 1160 Wien statt – da im Anschluss, um 18:30, in Kooperation mit der Brunnenpassage, das Benefiz für OBRA 2020 und danach die Afterparty in der Brunnenpassage stattfinden wird.
One Billion Rising („Eine Milliarde erhebt sich“) ist eine weltweite Bewegung für ein Ende der Gewalt an Frauen* und Mädchen*. Statistisch erfasst ist in Österreich jede 5. Frau* von Gewalt betroffen, weltweit jede Dritte, die Dunkelziffer jedoch ist weit höher und die Femizidrate erschreckend im Ansteigen. Jährlich am 14. Februar, dem sogenannten V-Day, tanzen weltweit zigtausende Menschen um Frauen* zu empowern und Bewusstseinsbildung und Sensibilisierungsarbeit voranzutreiben.


Facebook-Link zur Veranstaltung
Freitag, 14. Februar 2020

17 – 18 Uhr: One Billion Rising Vienna 2020 (Ort: Yppenpark, 1160 Wien)
mit Larissa Breitenegger, DanceAbility und OBRA-Aktivist*innen, Maracatu Nossa Luz, Maren Rahmann
sowie allen Interessierten, die mittanzen möchten

18:30 – 20 Uhr: Benefiz für OBRA (Ort: Brunnenpassage, Brunnengasse 71/ Yppenplatz, 1160 Wien)
mit Arge Blumen / Monika Bauer + Eva Lepold, Eva Canto (Natalia Hurst), DanceAbility und OBRA-Aktivist*innen, fungke*kunstkollektiv, Karin Yoko Jochum, Maracatu Nossa Luz, Milagros Pinera, Moenani Sisters unter Dafne Moreno, Maren Rahmann

20 – 22 Uhr: OBRA-Afterparty (Ort: Brunnenpassage)
mit DJane Sweet Susie und Catering von Denise Narick (Galerie Werkstatt NUU)

OBRA-Auftaktveranstaltung: Dienstag, 11. 2. 2020, 18 Uhr im

ega – frauen im zentrum, Windmühlgasse 26, 1060 Wien, Lounge + Veranstaltungssaal

STOP VIOLENCE AGAINST WOMEN
Eine Ausstellung kuratiert von Mag.a Petra Springer mit: Ophira Avisar, Ewa Ernst-Dziedzic, Anneliese Erdemgil-Brandstätter, Sarah Fellner, RAUMspiele / Susanne Hajdu und Gisela Theisen, Bianca Ion, Aiko Kazuko Kurosaki, Petra Paul, Valery Villena (Änderungen vorbehalten).

ab ca. 19 Uhr: Screening der Kurzversion des Films Abandoned von der Regisseurin Patricia Josefine Marchart. Im Anschluss ein Open Talk mit der Regisseurin und Aiko Kazuko Kurosaki

Dazu im Vorfeld, beginnend 15.1.2020 wieder

OBRA-Tanzworkshops und Proben

für ein neues Kooperationsprojekt mit DanceAbility:

Mi, 15.1.2020, 18:00 – 19:00, ega, Windmühlgasse 26, 1060 Wien / Veranstaltungssaal (EG, barrierefrei)
Do, 16.1.2020, 18:00 – 19:00, ega, Windmühlgasse 26, 1060 Wien / Seminarraum 2 (2. Stock, kein Lift)
Mo, 20.1.2020, 18:00 – 21:00, Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanier-Straße 13, 1090 Wien / Kapelle, 4. Stock (Lift, barrierefrei)
Mo, 27.1.2020, 18:30 – 21:00, Kinderatelier Wien, Neubaugürtel 10, 1150 Wien (EG, barrierefrei)
Mi, 29.1.2020, 18:00 – 19:00, ega, Windmühlgasse 26, 1060 Wien / Veranstaltungssaal (EG, barrierefrei)
Do, 30.1.2020, 18:00 – 19:00, ega, Windmühlgasse 26, 1060 Wien / Seminarraum 2 (2. Stock, kein Lift)
Mo, 3.2.2020, 18:00 – 21:00, Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanier-Straße 13, 1090 Wien / Kapelle, 4. Stock (Lift, barrierefrei)
Mo, 10.2.2020, 18:00 – 21:00, Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanier-Straße 13, 1090 Wien / Kapelle, 4. Stock (Lift, barrierefrei)
Do, 13.2.2020, 17:30 – 18:30, Brunnenpassage, Brunnengasse 71/ Yppenplatz, 1160 Wien

im ega: https://www.facebook.com/events/467171293981870/?event_time_id=467171303981869
mit DanceAbility: https://www.facebook.com/events/591980388310810/
alle WSy, inklusive Brunnenpassage: https://www.facebook.com/events/1283571455160493/

Da kurzfristige Änderungen bezüglich Ort und Zeit passieren können bitte immer knapp vorher auf unsere Homepage unter: https://1billionrising.at/kalender/ nachzusehen, oder um jeweils direkte Anmeldung an mich – entweder per E-Mail unter kazuko.kurosaki@chello.at, oder per Messenger unter Aiko Kazuko Kurosaki oder per sms an mich: 0676 5094600!

Kalender mit allen Veranstaltungen (Workshops etc.) hier

 

14.1.2020: Frauenring: „Frauen gehören nicht integriert, sondern gleichgestellt“

„Frauen gehören nicht integriert, sondern gleichgestellt“: So formuliert Klaudia Frieben, Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings, die Kritik an der Zusammenlegung von Frauen- und Integrationsthemen in einem Ressort. Anfang Jänner übernahm Susanne Raab (ÖVP) als neue Frauenministerin die Agenden von Übergangsministerin Ines Stilling.
Hier weiterlesen im Standard!
 

11.1.2020: Elfriede Hammerl: Integriert euch, Frauen!

Nicht so viel matschkern. Kopftuch ablegen. Sich nach der gläsernen Decke strecken.
Die Frauenpolitik gehört jetzt zum Integrationsministerium. Das lässt drei mögliche Interpretationen zu. Die erste: Die Regierung glaubt, wir müssen uns darauf einrichten, dass sich in nächster Zeit eine neue Menschengruppe bei uns ansiedeln wird, die Frauen heißt.
Die zweite: Die Regierung weiß, dass es bei uns schon Frauen gibt, betrachtet sie aber generell als unangepasste Spezies, der es an der Fähigkeit mangelt, sich akzeptabel in die bestehende Gesellschaft einzufügen. Deswegen soll ihnen vermittelt werden, …

Elfriede Hammerls Interpretation des „Integrationsministeriums für Frauen“ hier im Profil lesen!

 

Fragen an die Parteien vor den Nationalratswahlen 2019 – Zum Nachlesen während der Koalitionsverhandlungen: Was machen die Grünen zu Koalitionsbedingungen?

Die Plattform 20000frauen möchte der zu 52% weiblichen Bevölkerung einen Überblick über die zu erwartende Frauenpolitik der zur Nationalratswahl antretenden Parteien geben. Daher haben wir einen Fragebogen ausgeschickt, in dem wir um Beantwortung folgender Fragen bitten … weiterlesen bitte hier!
oder gleich zum pdf mit allen Antworten!

 

Rückkehrzentren schließen! Menschenunwürdige Zustände in den „Rückkehrzentren“ Bürglkopf/ Fieberbrunn und Schwechat beenden!

Die Plattform 20000frauen unterstützen den Appell an die Bundesregierung, die österreichische Öffentlichkeit
​und die Zivilgesellschaft, menschenunwürdige Zustände in den „Rückkehrzentren“ Bürglkopf/ Fieberbrunn und Schwechat zu beenden und die Einrichtungen jetzt zu schließen!
www.rueckkehrzentrenschliessen.org
Bitte verbreitet den Link und unterzeichnet den Appell!

 

Solidarität mit den FZ-Frauen

Wir solidarisieren uns mit dem Frauenzentrum wie auch mit dem WUK, die offensichtlich beide durch die Wiener Stadtregierung gefährdet sind!
Solidaritätsaufruf des Frauenzentrums!
Bitte die Datei herunterladen und Solidaritätsmails schicken!
Und was ist mit dem Theater brut im Künstlerhaus?

 

OMAS on aIR

Seit ein paar Monaten gibt es in Salzburg die OMAS on AIR.
(radiofabrik.at – OMAS on AIR)
Sendungen zum Nachhören findet Ihr hiewr und im Archiv der freien Radios unter https://cba.fro.at/series/omas-on-air
Wir wünschen Hörgenuss!

 

Volksbegehren

Derzeit können für ein Volksbegehren gegen die Abschaffung der Notstandshilfe Unterstützungserklärungen abgegeben werden:

Artikel dazu auf KPÖ-Webseite!.

Bundesministerium für Inneres: alle Volksbegehren

 

#keinenmilimeter

Es geht um alles. Um die Angriffe der GegnerInnen des straffreien Schwangerschaftsabruchs: Hier unterschreiben! Dazu die Stellungnahme unserer Pro Choice- Aktivistinnen

 

Housing for all – eine europäische Bürgerinnen-initiative JETZT unterschreiben!

Die Plattform 20000frauen unterstützt die soeben an den Start gegangene europäische Bürgerinneninitiative für leistbares Wohnen für alle! „Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Handelsware. Wir fordern die EU auf, die Rahmenbedingungen für leistbares und soziales Wohnen zu verbessern.“

Dem können wir nur zustimmen und wünschen der Initiative, die von 16 BürgerInnen aus 15 EU-Staaten begründet wurde, möglichst viele Unterschriften.

Hier geht’s zum Unterschreiben: www.housingforall.eu

Interessantes über und um die Bürgerinneninitiative steht hier: housingforall

 

WOMEN VOTE PEACE

ZURICH CONGRESS 1919: “The military way has ruined itself – we women define principles for a just and lasting peace!”
Mehr dazu hier auf der Webseite

 

Aktionsbündnis Frieden, aktive Neutralität & Gewaltfreiheit

Wir gehören dazu!
http://abfang.org

 

100 jahre in 100 minuten #005

wir sind Vision ! wir sind die goldene revolution !
polymediale live Performance | Symposium
21. März 2020
Semper Depot, 1060 Wien
Genaue Infos hier!

9. Februar 2014 More