Straßenaktionen gegen Korruption

Korruptions-Strassen-Aktion

Hintergrund – abgesehen von den unfassbaren Fakten der Unschuldsvermuter:  Wir Wutbürgerinnen wissen – wer still hält, ist einverstanden: mit dem Sparen aufkosten der Mehrheit, dem Betrügen auf Kosten der Mehrheit, der Lügenkampagnen auf Kosten der Mehrheit, mit der Beschädigung des politischen Diskurses  auf Kosten der Mehrheit überzeugter Demokrat_innen.

Aktionsablauf/Optionale Modifikationen immer erwünscht!!

Wir setzen unsere Männer-Korruptionsaktion, die wir bereits während der 8.märz-Demo gemacht haben fort.

Wir haben Masken , wir schleifen einen Plastik-Blumentopf mit Fotos hinter uns her, drauf steht: Mein Erbe ist Eure Last. Wir tragen Schilder (optional: Einfach ehrlich, einfach korrupt! Leistungsträger = Lastenverteiler; Seilschaften der Herrschaften heißt Wirtschaften! Leistung muss sich wieder lohnen! Part oft he Game: Ihr nennt es Arbeit, für uns ist es Spiel! Vertrauenslobby! Geht’s der Wirtschaft….gehts uns…! Schluss mit der linken Hetzjagd!) Wir haben einige Logos und (unechtes) Geld ausgedruckt, das tauschen wir, während wir gehen, wir “füttern” uns also an! Wir haben zwei kleine Megaphone, wir gehen im schwarzen Business Outfit, greifen uns immer wieder auf unsere ‘Eier’ (als Leistungsträger halt), wir rufen dazwischen den Slogan: Korruption hamma schon, occupei 12.mai; wir verteilen Flyer für die Zelt-Aktion 12.Mai und die Fake Zeitung vor.gestern. Zwei Frauen kehren mit Besen den Dreck weg, damit die Herren dahinter einen sauberen Auftritt haben; am Ende unseres Zuges gehen zwei Zelt-Frauen.

WIR BRAUCHEN DRINGEND NOCH MITSPIELERINNEN – DIE LUST AN EINER SPONTANEN THEATER-AKTION HABEN!


per Facebook anmelden!

Straßenaktion gegen Korruption / Mariahilferstraße

Straßenaktion gegen Korruption / Mariahilferstraße

Demo Frauentag

20000frauen bei der autonomen Frauen Lesben Mädchen – Demo 2012

Aktion am May Day

Aktion am May Day

Anti-Korruptions - Straßenaktion 5.5.2012

Anti-Korruptions - Straßenaktion 5.5.2012

Alle Fotos ©Bettina Frenzel

Presse:

dieStandard “Prekäre aller Länder vereinigen sich”

dieStandard “Kapitalismus, wir haben dich durchschaut!”