bka Frauen und Öffentlicher Dienst “100 Jahre Frauentag – Dokumentation der Frauendemonstrationen 2011″

Am 19. März 2011 jährte sich die erste Frauendemonstration auf der Wiener Ringstraße zum hundertsten Mal. Die Geschichte der Frauendemonstrationen seit 1911 ist in den darauffolgenden Jahrzehnten in vielerlei Hinsicht eine wechselhafte und eng mit der Geschichte der Ersten und Zweiten Frauenbewegung verbunden.

Eine umfassende Darstellung dieser Frauenbewegungen ist bis dato noch nicht geschrieben. Über einzelne Werke hinaus gibt es kein zusammenfassendes Werk über die vergangenen hundert Jahre feministischen Aktivismus. Die Erfolge wie Misserfolge der Frauenbewegungen scheinen immer wieder in Vergessenheit zu geraten. Nur wenige Frauen kennen die Motivationen und Grundgedanken der Feministinnen der ersten Stunden oder deren Namen. Und die Aktivistinnen selbst haben oft im Eifer der politischen Arbeit nicht daran gedacht, ihre Tätigkeiten zu dokumentieren und den nachfolgenden Frauengenerationen damit ein authentisches Bild ihrer Arbeit zu hinterlassen.

Dieser Fehler sollte im Jubiläumsjahr des Internationalen Frauentages 2011 nicht wiederholt werden. Die Organisatorinnen der Demonstration am 19. März 2011 haben ihre Aktivitäten fast lückenlos dokumentiert. Es wurde bei jedem Treffen Protokolle verfasst, bei den meisten Aktivitäten fotografiert und es wurde digital archiviert. Der Weg von der ersten Idee über die Gründung der Plattform 20000frauen bis zur Demonstration am 19. März 2011 auf der Wiener Ringstraße, an der 10.000 Frauen und Männer genommen haben, ist gut dokumentiert und liegt hier nun in einer Zusammenfassung vor.

Quelle

Download Doku