Feedback zur Zeltstadt der Frauen

An webteam@20000frauen.at

Bisherige

Radio Orange Redakteurinnen:

Danke für Euren Aktionismus und Eure Standhaftigkeit bzw. Sprung- und Tanzbereitschaft gegenüber allem, was sich in den Weg stellen wollte.

FrauenZimmer:

sehr beeindruckend, so stark – alles gute weiterhin!

ciudad de mujeres via facebook:

Compartido!!!


Das Team IRWI

Vielen Dank für diesen wunderschönen Text und die Anerkennung des GoodWills der potenziellen Teilnehmerinnen.

Erstaunlich positive Einstellung, ohne Gram über die “verlorene” Gelegenheit : Hut ab! Es gibt die nächsten Male und wichtig scheint es ,daß wir uns von Gewalt, auch “Höherer Gewalt” nicht entmutigen lassen.

mlG

J. L.-G. und Das Team IRWI (Das Iranische Wien)

bOJA

… Es war wirklich toll, mit wie viel Energie die Mädchen trotz Wind und Wetter sehr aktiv waren und den Platz rund um das Sprungbrett-Zelt sehr belebt haben! Nochmals vielen Dank auch an Sprungbrett und Flash, dass wir uns alle so schön zusammen.rotten konnten!! Ja, wir freuen uns auch, wenn wir weiterhin in Kontakt bleiben…

Ein kleines Minivideo, von Steffi mit dem Fotoapartat gedreht, findet ihr hier: http://www.youtube.com/
Wünsche euch allen einen schönen Tag,

liebe Grüße
C.

Radio Helsinki

Liebe Plattfom-ORGA,

1.) möchte ich euch danken, dass ihr den Aktionstag Occupy Patriarchy ermöglicht habt!!!! Super gemacht!!!!

2.) Es gab einfach so viele tolle Diskussionen, Workshops und Inputs!!! Ich habe für Radio Helsinki – Freies Radio Graz einiges aufgenommen, konnte natürlich nicht bei allem was mich interessierte dabei sein. Daher möche ich bei euch nachfragen, ob eine die Diskussion zu Protesten in Griechenland und Portugal aufgezeichnet hat oder ob Interviews existieren? Ich weiß, dass noch eine Radio-/Videofrau (?) mit einem ‘Lenkrad’ mitgeschnitten hat…

flash mädchencafe:
liebes plattform-team!

erst einmal herzlichen dank für die tolle organisation! besonders edith und ingrid waren im vorfeld für uns sehr unterstützend und haben uns mit vielen infos und der organisation des zeltes zur seite gestanden.

danke an sprungbrett für die spontane beherbergung nach unserem umzug! und danke an die bOJA für die kooperation – ich hoffe, wir bleiben in kontakt und ihr kommt uns einmal besuchen!

kritisch anmerken will ich im namen des flash-teams, dass die abstände zwischen den zelten der organisationen viel zu groß waren. dies bewog uns auch, spontan etwas in richtung norden zu rücken, da in unserem abschnitt (südl. d. babenbergerstraße) weit und breit niemand war. dass so wenige frauen/feministinnen aus quasi privatem engagement teilnahmen, mag zum teil am wetter liegen. uns ist aufgefallen, dass aber auch zum teil angemeldete organisationen nicht anwesend waren! als frage bleibt, in welcher form – außer über die formellen und informellen netzwerke und über den verkehrsfunk die veranstaltung vorher öffentliche aufmerksamkeit bekommen hat. und, ob es nicht ratsam gewesen wäre, ob der reduziertheit um das parlament zusammen zu rücken und die kräfte zu ballen – zusammen.rotten! :)

ein zweiter punkt richtet sich an die aufbereitung der inhalte in den zelten und die aneignung des wiener rings. diskussionen und informationen sind wichtig und gut, allerdings hat uns der aktionismus gefehlt. die sambatruppe kam zweimal durch und eine zweiköpfige performance-gruppe war aktiv, ansonsten bewegte sich rund um die zelte/infostände kaum etwas. für die jugendlichen und sicher auch für die erwachsenen ist es unserer ansicht nach spannender und einladender, wenn es etwas zum mittun gibt oder kleine animative elemente – wir hatten zum beispiel eine foto-aktion mit den eigenen statements + picknick + musikalisch untermalte chill out lounge vor dem zelt, live-gymnastik und -akrobatik mitten am ring und die filmische doku mit interviews über die gesamte veranstaltung.

den 15 juniorinnen und jugendlichen, die mit uns und dem jugendtreff arthaberbad da waren, hat es jedenfalls extrem gut gefallen! zitat einer 10jährigen: “ich möchte die zeit zurück drehen, um es noch einmal zu erleben.” sie haben sich den platz genommen und lautstark und sehr kreativ und bewegungsintensiv genutzt, waren sogar kurz spontan auf der bühne.

wir freuen wir uns jedenfalls auf weiterentwicklung und weitere kooperationen!

occupy patriarchy!

mit schönen grüßen

Occupy the Patriarchy via facebook: Awesome!

Linkes Frauenforum Berlin ‎(Marlene) via facebook:Klasse Aktion! Ich wäre gerne dabei gewesen, konnte dann aber hier doch nicht weg.

FOOTPRINT-Betreuung, Freiraum & Integration für Betroffene von Frauenhandel via facebook:
Toll wars :-) !! Nächstes Jahr wieder ! Hoffentlich bei Sonnenschein…

Feminismos Sol via facebook

Gracias!!!!Compartimos en nuestro muro!!!!

Feministische Partei Diefrauen via facebook

Wunderschönes Event! Gratulation!

Verein MONAliesA

Liebe Organisator_Innen,

von Euerer genialen Aktion habe ich erst am Samstag erfahren und gedacht “Das will ich auch!” Super!! Eine politisch-feministische Aktion wie schon lange nicht mehr und das auch noch angezogen. ;)
Schade, nein erschreckend, wie wenige da waren.
Ja, wo waren und sind die Feminist_innen? Kämpft man nur bei Sonnenschein?
Schade, wirklich.
Aber Ihr alle habt Großes geleistet, darauf könnt Ihr stolz sein.

Alles Gute

Kulturzentrum Spittelberg Amerlinghaus via facebook: es wär lässiger gewesen, einen kleineren Teil des Rings zu nutzen und dafür weniger große Abstände zwischen den Zelten zu haben … mehr Kommunikation und besseres Feeling unter den Teilnehmenden …

20000FrauenBesetzenDenWienerRing zwischen Oper und Universität……………… eine Intervention im Stadtraum von|für Frauen!

ein hoch den frauen der platform 20.000frauen!
sie hatten die idee
sie stellen für die realisierung eine unbegrenzte infrastruktur zur verfügung
sie tun und tun und tun und tun seit mehr als einem jahr……….
sie sind die besten frauen in österreich …………
sie ermöglichen vielen anderen frauen ganz viel ……………
sie tun es ohne besonderen finanziellenn background……………..
sie tun es einfach, weil zb
OCCUPY PATRIARCHY!

und ich, dass wir listenlesende diese intervention im stadtraum unterstützen sollen.

auf www.20000frauen.at findet ihr, was sich diese frauen für den 12. mai am ring wünschen, ausgedacht haben, fordern, einbringen………….

und IM ÜBRIGEN:

WANN WURDE JE VORHER DER RING SO WEITLÄUFIG BESETZT? (bitte um hinweise, falls wir am samstag nicht die ersten sind!)
hier wird die gesellschaft des spetaktels nach guy debord umgedreht und neu besetzt.

kommt zahlreich und ich wünsche den 20000plattform.frauen viel erfolg!

lg c